Online-Medien Verein

Foto Session mit David Bathgate

Heute hatten wir Besuch vom international renommierten Fotografen David Bathgate. David ist Profi-Fotograf und arbeitet hauptsächlich im Bereich Reisedokumentation und Krisenberichterstattung. Seine Bilder erscheinen regelmäßig in Zeitungen, wie Time, Newsweek, The New York Times, Geo, Stern, The Guardian, London Sunday Times und The Times of London. Für eine Auftragsarbeit zum Thema Segelfliegen ist David vor einigen Wochen auf uns zugekommen. Ob wir ihn wohl unterstützen könnten mit einer Foto Session. Klar konnten wir. Nur war Petrus leider in den vergangenen Wochen wenig kooperativ. Heute hat es dann endlich geklappt – knapp.

Hier die Bilder von David:

Und unsere ASK21 von David gesehen samt Making Of:

David hatte sich für die Foto Session gewünscht, aus dem Cockpit heraus vom hinteren Sitz aus am Kopf des Piloten vorbei ein weiteres Segelflugzeug zu knipsen. Als Doppelsitzer hatten wir uns für die ASK 21 entschieden. Mark war der Pilot. Sven hatte sich bereit erklärt, zu schleppen. Als zweites Segelflugzeug kam Heikos DG800 zum Einsatz. Natürlich erfordert so enges Fliegen einiges an Absprachen. Wo kommt das Licht her? Wie müssen die Flugzeuge zueinander stehen? Wie verschwindet der Schlepper aus dem Bild. Als die Piloten sich abgesprochen hatten, zog es auch schon zu und vorbei war das schöne Licht. Also alles wie immer eigentlich beim Fliegen.

Draussen am Start ging dann die DG erstmal nicht an. Also F-Schlepp für die DG. Anstürzen in der Luft und schauen, ob der Jockel wenigsten so angeht. Er ging. Dann flugs die ASK21 hinterhergestartet, denn im Westen wurde es immer dunkler. Die Basis war auch schon runter auf 600m. Und die Abwesenheit von Wolkenlöchern verhinderte dann auch zuverlässig den Plan, “on top” zu gehen. Unter den Wolken ging die Foto Session dann im Verband los. Heiko rechts voraus, links dahinter die 21. Dummerweise liegen etliche Gleitzahlpunkte zwischen einer ASK21 und einer DG800. So mußte Heiko dauernd die Klappen ziehen, um nicht aus dem Bild zu verschwinden.

Und hier die Bilder vom “Making Of…”