Motorflug

Ultraleicht, Motorsegler und Motorflug

Alle Freunde der verschiedenen Motorflugsparten kommen im LSV Grenzland voll auf ihre Kosten. Zum Flugzeugpark gehören eine Robin DR 400 mit vier Sitzplätzen, eine doppelsitzige Katana DA-20, ein Motorsegler SF 25 C ‘Falke’ sowie ein UL vom Typ Eurofox.

Unser Arbeitspferd, die "Remo" Robin DR-400
Unser Arbeitspferd, die “Remo” Robin DR-400

Unsere entsprechend ausgerüstete DR 400 wird auch für Schleppflüge von Segelflugzeugen genutzt. Alle Flugzeuge stehen für private Flüge oder nach Absprache und Ausbildungslage zur Ausbildung zur Verfügung. Eine Reihe von Motorflug-, Motorsegler- und UL-Lehrern schulen den Motorflugnachwuchs im Verein in Theorie und Praxis.

Trägt die Hauptlast der Motorausbildung: unsere Katana
Trägt die Hauptlast der Motorausbildung: unsere Katana

Die Option der gestuften Ausbildung vom Segelflug über den Motorsegler zum Motorflug hält die Kosten der Motorflugausbildung niedrig und verleiht dem Bewerber ein fundiertes Wissen und einen breiten Erfahrungsschatz. Motorflug im Rahmen des Vereins ist allgemein vergleichsweise preiswert. Genaueres zum Thema Kosten kannst Du hier nachlesen. Die Motorflugzeuge können von den Vereinsmitgliedern über ein Reservierungssystem gebucht werden.

Die "Einstiegsdroge" in der Motorflug für Segelflug-Piloten: Unser "Falke"
Die “Einstiegsdroge” in der Motorflug für Segelflug-Piloten: Unser “Falke”

Mach doch mit bei uns

Du möchtest auch mal mit einem Strauß Disteln über den Flugplatz geschoben werden? Endlich mal von einer wilden Truppe Jugendlicher in die Niers geworfen werden? Den Hintern versohlt bekommen? Mit einem Einsitzer ganz allein über dem Niederrhein schweben? Und das alles für die normalste Sache der Welt halten? Dann bist Du bei uns richtig. Neben all diesen irren Dingen, bringen wir Dir auch noch bei, Flugzeuge zu fliegen.