Jugendgruppe Kappes Verein

Webcams gehen wieder

Juhuu…nach kaum 8 Wochen haben wir es hinbekommen, unsere Webcams wieder zugreifbar zu machen. Wer die Bilder vom Flugplatz sehen will, klickt auf https://lsv-grenzland.de und schaut dann oben rechts unter “Webcams” (bzw. unter dem Menüpunkt “Webcams” auf einem Mobilgerät). Wer damit zufrieden ist, hört hier auf mit dem Lesen. Wer wissen will, was da passiert ist, kann weiterlesen.

Da ist er wieder: der Blick auf’s Vorfeld in Gerfrath
Ein bisschen Technik

Unsere Webcams senden per FTP alle 3 Minuten ein Bild zu unserem FTP Server. Dort läuft ein cronjob, der alle paar Minuten aus dem eingegangenen Bild so ein kleines Bild berechnet (neudeutsch Thumbnail). Beide Bilder werden dann dynamisch in die Webseite eingebunden – das kleine zur Anzeige auf der Seite, das große, wenn man auf das kleine drauf klickt. Soweit so gut.

Das Problem

Irgendein IT Experte in den Weiten des Internet hat jetzt beschlossen, dass es eine gute Idee ist, alle vier großen Bilder 1x pro Sekunde von unserem Server zu laden. So ein Bild ist um die 150k groß. Macht ca. 600k pro Sekunde. Bei Bildern die sich im Schnitt nur alle 3-4 Minuten ändern. Macht ca. 960 unnütze Downloads zwischen zwei Bildaktualisierungen. Ziemlich dämlich. Aber was soll’s. Dumm war jetzt, dass unser Provider scheinbar keine sehr dicke Leitung zu unserem Server gelegt hat und dieser Download-Trottel die ganze Leitung belegt hat mit seinem Unsinn. Das fand unser Provider blöd und hat den Zugriff auf die Webcams gesperrt. Das fanden wir jetzt blöd. Ein Gespräch hat leider relativ wenig Hilfsbereitschaft seitens unseres Providers erkennen lassen, uns bei der Lösung dieses Problems zu unterstützen. Schließlich hat er die ganzen Log Daten und er verkauft uns ja auch den Service.

Die Lösung

Wir haben uns dann entschlossen, den Provider zu wechseln und zu 1&1 zu ziehen. Die haben dicke Leitungen in ihre Rechenzentren gelegt und unser Vertrag sieht auch keine Bandbreitenbegrenzung vor. Im Rahmen des Umzuges haben wir dann die Webseite des LSV Grenzland e.V. gleich neu gemacht und auf der Basis des Content Management Systems WordPress aufgebaut. Das sieht einerseits ganz schick aus – andererseits eröffnet es uns die Möglichkeit, vielen Mitgliedern schreibenden Zugang zu unserer Webseite zu geben. Damit können viele Hände helfen, stets neue und interessante Beiträge auf unserer Seite zu schreiben. Der Umzug ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber in den nächsten Wochen werden wir den alten Provider komplett aus unserer IT entfernt haben. Bis dahin: kann immer mal was klemmen – dann einfach später nochmal probieren.