Suche
  • Fliegen am Niederrhein
  • +49 2158 800099
Suche Menü

Discus CS „AB“

Der Discus CS ist unser neuester Kunststoffzuwachs und bereichert unseren Segelflugpark um ein vielseitig einsetzbares, mordernes und leistungsstarkes Segelflugzeug. Seit seiner Taufe im Herbst 2013, durch den Grefrather Bürgermeister Manfred Lommetz auf den den Namen „AB“ (Alpha-Bravo), zum Dank und zur Ehre an Albin Mertens und Bernd Lohberg, die beide über Jahrzehnte bis heute, viel Zeit und Arbeit in den Verein investierten, erfreuen wir uns an diesem schönen Flieger.

Der Discus wurde als Nachfolger des Standard-Cirrus von Schempp-Hirth in großer Zahl gebaut und erreichte in der Standard-Klasse 6 Weltmeistertitel in Folge! Die CS-Version ist Baugleich mit dem Discus-b, wird aber nicht in Kirchheim u. T., sondern im Tschechischen Chocen hergestellt. Zudem ist der Rumpf der gleiche wie beim Ventus.

Der Discus überzeugt nicht nur durch seine Leistungen im Streckensegelflug, sondern auch durch sein einfaches und schnelles Aufrüsten. Die angenehmen und leichten Flugeigenschaften, eignen sich auch Ideal für die Schulung frischer Piloten auf  ihren ersten einsitzigen-Segelflug-mustern.

Ausführliche Beschreibung des Herstellers: Discus CS

TECHNISCHE DATEN
Spannweite15 m
Flügelfläche10,58 m²
Flügelstreckung21,3
Rumpflänge6,58 m
Leermasse mit Mindestausrüstungca. 230 kg
max. Abflugmasseca. 525 kg
Max. Cockpit- Zuladung mit Ausrüstung120 kg
Flächenbelastung29,5 – 50 kg/m²
Höchstgeschwindigkeit (bei ruhigem Wetter)250 km/h
Höchstgeschwindigkeit (bei böigem Wetter)200 km/h
Mindestgeschwindigkeitca. 66 km/h
 geringstes sinken ca. 0,59 m/s
bestes Gleitverhältnis ca. 1:43
Unsere Jugendgruppe bei der Discus-Taufe

Unsere Jugendgruppe bei der Discus-Taufe – 3. v.r. Bürgermeister Manfred Lommetz

 

11084356_469402059894609_1230012271_n

Discus und Ventus in der Werkstatt bei der Winterarbeit

11072838_723508691079993_412174163_n (1)

 

Beitrag der Grenzland Nachrichten zur Discus-Taufe Herbst 2013

Beitrag der Grenzland Nachrichten zur Discus-Taufe Herbst 2013

Autor:

Mein Name ist Max Waldow und ich bin seit 2010 Mitglied im LSV Grenzland. Seit 2013 bin ich im Besitz des Segelflugscheins und bin bemüht ihn so oft es geht zu nutzen. Eine ganze weile war ich als Jugendleiter aktiv, musste diese Aufgaben aber leider aufgrund meines Studiums abgeben. Dennoch bin ich stets bemüht mich für den Verein, den Luftsport und vor allem die Jugend einzusetzen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Erfolge für Jonas und Robin - LSV-Grenzland

  2. Pingback: Großes Abenteuer für die Kinder der Kita Panama - LSV-Grenzland

Schreibe einen Kommentar